Neu Proud to be Punk No.36 Vergrößern

Proud to be Punk No.36

42-0023

Neuer Artikel

kopiertes A5 Magazin mit Politik, Musik & Geschichte, 100 Seiten.

Mehr Infos

3,00 €

Mehr Infos

Auf 100 prall gefüllten A5-Seiten erwartet die werte Leser_innenschaft diesmal folgendes:

Inhaltsverzeichnis:
- Fuck Preiserhöhung! Up the D.I.T.-Punx! (Vorwort)
- (R)Ohrpost-Fanzine (Interview)
- A Look at Song-History: Dreck weg! „Gregor Gog“ (historischer Hintergrund zu Songtexten)
- 30 Jahre Café Taktlos (Artikel)
- Rotzlöffel (LP-Review)
- Echt das Allerletzte... (Erlebnisbericht)
- Schwarz-Rote Bergsteiger_innen (Interview)
- „Rock-O-Rama: Als die Deutschen kamen" (Buchrezension)
- Anarcho-Punk-Resistance: Wut (Bandvorstellung)
- Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein II (Erlebnisberichte)
- Kink Records (Interview)
- Jans kleine DDR-Punk-Bücherecke (Buchrezensionen)
- AJZ Leisnig
- Abriss, Umzug oder doch Sanierung? Eine Farce! (Artikel)
- In Gedenken an Thümi (Artikel)
- Solidarität zeigen – für Gerechtigkeit streiten! (Spendenaufruf)
- Sachsen-Szene-Report (Reviews)
- L`Attentat / Planlos / Betonromantik / Rosa Beton (Konzertbericht)
- Lauschangriff (Tonträger-Reviews)
- Blätterwald (Fanzine-Reviews)

21 andere Artikel in der gleichen Kategorie: